Auch schwerste Lasten steuern die SCHOLPP-Mitarbeiter mit Hilfe modernster Technik immer präzise.

Zell im Wiesental

Funkmast für Tetra-Digitalfunk

Damit Feuerwehr und Polizei in Zell im Wiesental und im Zellerland zukünftig den leistungsfähigen Tetra-Digitalfunk einsetzen können, waren die Spezialisten von SCHOLPP Kran & Transport GmbH in Zell im Wiesental im Einsatz. Die 20 bis 40 Tonnen schweren Betonteile des 60 Meter hohen Tetra-Funkmastes wurden zunächst in Pfaffenberg durch enge Kurven manövriert und dann auf dem teils neuen, in den Wald führenden Zufahrtsweg transportiert. SCHOLPP setzte die 10 bis 19 Meter langen Teile, die anschließend verschraubt wurden, mit dem S-GK 400 übereinander. Zusätzlich wurde an die Spitze des Funkmastes eine Tetra-BOS-Funkantenne montiert. In 50 Metern Höhe wurden anschließend Richtungsspiegel kranzförmig um den Turm herum an einer begehbaren Bühne befestigt. Diese Richtungsspiegel sichern den Funkkontakt zwischen den verschiedenen Standorten.

Kurzübersicht:

Errichten eines 60 Meter hohen Tetra-Digitalfunkmastes in Zell im Wiesental.

Eingesetzte Technik:

Großkran S-GK 400.