Scholpp Kran Logo

Sicherheit geht vor! Warnton und Kamera machen ab sofort bei SCHOLPP auf Radfahrer und Fußgänger aufmerksam.

Unfälle zwischen LKW und Radfahrern passieren fast täglich. Etwa jeder dritte Unfall bei dem ein Mensch verletzt oder getötet wird, ist ein Abbiegeunfall. Die Gründe liegen meist darin, dass der Radfahrer sich im toten Winkel befindet und der LKW-Fahrer - trotz diverser Spiegel - ihn nicht sehen kann.

Erschreckenderweise ist es bisher keine Pflicht, LKW mit einem Abbiegeassistent und einer Rückfahrkamera auszustatten. Somit gehören diese bei den Fahrzeugherstellern noch nicht zum Standard! Experten sind sicher - der Abbiegeassistent und die Rückfahrkamera tragen erheblich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr und zur Vermeidung von schweren Unfällen zwischen rechtsabbiegenden oder rückwärtsfahrenden Lkw und ungeschützten Verkehrsteilnehmern bei.

Bis diese in Europa allerdings zur Pflicht werden und zur Standardausstattung gehören, werden noch ein paar Jahre vergehen. Martin Scholpp schließt diese Sicherheitslücke jetzt schon und sorgt vor: "Niemals soll ein Lkw aus der roten Flotte in solch einen schrecklichen Unfall verwickelt werden. Durch individuelle Nachrüstung an unseren Fahrzeugen, gehören diese bei SCHOLPP jetzt schon zum Standard."

Zurück
Ein akustisches Warnsignal macht bei SCHOLPP aufmerksam auf Radfahrer und Fußgänger.
Warnanzeige und Warnton im Führerhaus.
Rückfahrkamera.

Begeisterte Mitarbeiter - begeisterte Kunden

» Mehr als nur ein Team

Massarbeit mit schwerster Last und allem was dazu gehört

Wir sind Massarbeit

» Unsere Philosophie